Einträge von

Enabling Leadership

Dieser Artikel fokussiert auf „Enabling Leadership in Zeiten von Corona“. Was kann ich als Führungskraft tun, um meine Mitarbeiter zu unterstützen, in einer Zeit, in der wir zum Teil nur über den Bildschirm oder per Telefon miteinander kommunizieren können?
Um diese Frage zu beantworten macht es Sinn, in die Reflexion zu gehen und uns zu fragen, was wir uns (wahrscheinlich alle) in diesen Zeiten wünschen. Spontan würde ich antworten:
Mut, Zuversicht und Halt.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß und freue mich auf Ihre Rückmeldungen, Ihre Sonja Diekmann

How to enable Cultural Transformation

Corona stellt uns alle vor neue Herausforderungen. In den letzten Tagen ging mir immer wieder ein Lieblingsspruch von mir durch den Kopf:
„You can´t stop the waves – but you can learn to surf“
Konfrontiert mit Situationen, in denen unsere bekannten Strategien und Herangehensweisen nicht mehr nützen, sind wir gezwungen, unsere Einstellung zu überdenken. Und damit verlassen wir den Bereich, in dem Veränderung gemanaged kann und betreten das Umfeld der Transformation.
Im letzten Jahr habe ich diesen Artikel zum Thema „Kulturelle Transformation“ geschrieben, als Unterrichtsmaterial für Seminarteilnehmer eines Lean Seminars. Vielleicht ist jetzt ein guter Zeitpunkt, diesen zu veröffentlichen.
Ich wünsche Ihnen viel Spaß und freue mich auf Ihre Rückmeldungen, Ihre Sonja Diekmann

Die Transformation der Rolle der Führungskraft

Im letzten Artikel habe ich beschrieben, welches Potential darin liegt, ein Umfeld zu schaffen, in dem Mitarbeiter ihr volles Potential einbringen können. Dies wirkt sich zum einen positiv auf die Zufriedenheit von Mitarbeitern aus, zum anderen können Unternehmen das volle Potential dieser ausschöpfen. Also eine Situation, die sehr erstrebenswert erscheint. Und trotzdem scheint es nicht so einfach zu sein, dies zu erreichen. Darauf möchte ich in diesem Artikel näher eingehen. Das verbindende Element ist die Führungskraft. Diese sollte, um das volle Potential ihrer Mitarbeiter für das Unternehmen nutzbar zu machen, deren Motive, Werte, Stärken und Potentiale kennen. Und im Idealfall diese den anfallenden Aufgaben zuordnen. Doch sehen sich bereits alle Führungskräfte in dieser Rolle? Und sind bereits alle Führungskräfte dafür geeignet?

Die PS auf die Straße bringen

Im letzten Artikel habe ich über den gemeinsamen Nenner von Lean und Agilität geschrieben: beide Systeme wirken sich positiv auf die intrinsische Motivation der Mitarbeiter aus. Der aktuelle Artikel beschreibt, warum dies zunehmend an Bedeutung gewinnt und wie sich dadurch die Anforderungen an Führungskräfte verändern, die sich in Zukunft verstärkt darauf fokussieren müssen, die PS auf die Straße zu bringen.

Lean – eine kulturelle Transformation

Lean – jeder Mitarbeiter arbeitet täglich daran, sein Arbeitsumfeld täglich zu verbessern. Diese Veränderung erfordert eine kulturelle Transformation, da es nicht nur darum geht, Tools und Methoden zu erlernen und anzuwenden. Vielmehr geht es darum, eine Verhaltensänderung bei allen Mitarbeitern zu erzeugen. Doch wie kann diese Transformation erzielt werden?

Agilität – Survival of the Fittest im 21.Jahrhundert

Survival of the Fittest – Charles Darwin verwendete diese Aussage um zu betonen, dass die Spezies einen natürlichen Vorteil hat, die den höchsten Grad der Anpassung an die Umwelt zeigt. Überträgt man diese Aussage in die heutige Zeit kann man sagen, dass die Individuen, Teams und Organisationen einen Vorteil haben werden, die ein hohes Maß an Agilität zeigen.

Lean Leadership II

An einen Lean Leader werden hohe Anforderungen gestellt. Neben der Schaffung einer konstruktiven Lernkultur und der permanenten persönlichen Weiterentwicklung ist es erforderlich, in eine fragende Haltung zu gehen. Nicht als Autorität, sondern als Coach zu agieren. Welche Lean Methoden und Praktiken können den Leader bei dieser Herausforderung unterstützen?

Lean Leadership I

Bei Toyota arbeitet jeder Mitarbeitende täglich daran, Verschwendung zu reduzieren. Das ist ein Hauptbestandteil seiner Aufgaben. Wie konnte diese Kultur der kontinuierlichen Verbesserung geschaffen werden? Was macht Führungskräfte aus, die das Streben nach kontinuierlicher Verbesserung zur Routine werden lassen? Und welche Methoden können Führungskräften anwenden, um das volle Potential ihrer Mitarbeitende auszuschöpfen?

Opferhaltung

Ich vermute jeder wurde schon einmal mit der Opferhaltung konfrontiert. Entweder hat man sich selber in dieser Haltung wiedergefunden oder sie bei Kollegen, Familienmitgliedern oder Partnern erlebt. Doch was genau ist die Opferhaltung?